Einstellbarer Alpin-Ski

Ski, veränderbar in Biegung und Härte (1987)

Je nach Pistenverhältnis und Art der Skifahrens (Abfahrt, Trick-Ski, etc.) sollte ein Ski optimaler Weise verschiedene Biegungskonturen und Härtegrade aufweisen um dem Skifahrer optimale Bedingungen zu garantieren.

Der hier erfundene und patentierte Ski kann an einer Verstelleinrichtung sehr schnell und einfach durch kurzen Druck mit dem Skistock in verschiedene Positionen gebracht werden um dem Skifahrer jeweils eine passende Einstellung zum Geläuf und der Skifahr-Art zu bieten.

Zurück  zum Patent